„Meine Religion ist Wahrheit, Liebe und Dienst für Gott und die Menschheit“ heißt es an einer Stelle der Autobiografie. Badshah Khans Auffassung vom Dienst für Gott ist der Dienst am Menschen, denn Gott, so sagt er, bedürfe der Dienste des Menschen nur auf dem Weg des Dienstes des Menschen am Menschen. Die vorliegende, von ihm selbst verfasste Lebensbeschreibung des in Deutschland noch kaum bekannten Freiheitskämpfers Abdul Ghaffar Khan (um 1890-1988) lässt an Aktualität nichts zu wünschen übrig. Sie ist ein Paradebeispiel für ein religiöses Leben, das von Gewaltfreiheit geprägt war. Das Thema „gewaltfreier Islam“ findet höchst selten Zugang zum deutschen Büchermarkt. Bei uns hat stattdessen der gewalttätige Islam, der sogenannte politische Islam, Hochkonjunktur. Übersetzt von Ingrid von Heiseler 218 Seiten; 220 mm x 140 mm 2012, ISBN 978-3-942233-69-9

Erhältlich bei Amazon:

https://amzn.eu/d/9CVusSv

Nach oben scrollen