Der Verein Afghanistan Information Center (Afghanic) e.V. wurde im Jahr 1993 als Brücke zwischen Deutschland und Afghanistan gegründet und richtet sich an alle Menschen und Organisationen die sich für Afghanistan, afghanische Kultur und Afghanen interessieren.

Ziele des Vereins:

          • Sammlung und Katalogisierung von Informationsmaterial zu Afghanistan und die Vermittlung und Weitergabe an interessierte Personen und Institutionen
          • Förderung der Zusammenarbeit und des Erfahrungsaustausches sowohl zwischen den in Deutschland lebenden Afghanen und Deutschen als auch zwischen afghanischen und deutschen Institutionen
          • Die Förderung der wissenschaftlichen, kulturellen Beziehungen zwischen Afghanistan und Deutschland
          • Mitarbeit, Hilfe und Förderung der Projekte zur Armutsbekämpfung, Bildung und Gesundheit in Afghanistan
          • Informationsveranstaltungen und Seminare über die Situation in Afghanistan
          • Brücke zwischen Afghanen und den an Afghanen und Afghanistan interessierten Deutschen
        • Förderung der Integration der in Deutschland lebenden Afghanen und Pflege der Sprache und Kultur

      Der Verein Afghanic e.V. ist beim Amtsgericht Bonn registriert und vom Finanzamt Bonn als gemeinnützig anerkannt.

Vorstand:

1. Vorsitzender: Dr Yahya WardakDr Yahya Wardak
wardak@afghanic.de

2. Vorsitzender: Dr Jürgen Kanne
Email: kanne@afghanic.de

Finanzen: Dieter Hampel

Email: hampel@afghanic.de

Schriftführerin: Maria Hosein-Habibi

hosein@afghanic.de

Beisitzer: Priv-Doz Dr med Salmai Turial

Email: turial@afghanic.de

Aufnahmeantrag (pdf, 1 S.),
Afghanic-satzung (pdf, 4 S.),
Flyer-Afghanic-2014 (pdf, 2 S.),
Afghanic-Broschuere-3-2019 (16 S.)

Wissenschaftlicher Beirat:

1. Amadeus Hempel, Geschäftsführer des Vereins Interkulturelle Bildung Hamburg e.V.

2. Dr Aimal Safi, Plastische-, Rekonstruktive-, Ästhetische- und Handchirurgie, Johanniter Krankenhaus in Bonn

3. Dr Abdullah Mohmand

4. Dr Mohammad Saber, ehemaliger Rektor der Nangarhar Universität, Afghanistan

Kooperationspartner u. Unterstützer:

– IBH e.V. (Interkulturelle Bildung Hamburg)

– Verein für Politische Bildung in  Hamburg  e.V.

– AZK (Arbeitnehmer  Zentrum  Königswinter)

– Auswärtiges Amt

– GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit)

– CIM (Centrum für internationale Migration und Entwicklung)

– DAAD (Deutscher Akademischer  Austauschdienst)

– Ruhr Universität Bochum (RUB)

– Universitätsmedizin Mainz

– DAUG (Deutsch-Afghanische-Universitäts-Gesellschaft)

– Kinderhilfe-Afghanistan

– Integrationsrat der Stadt Bonn

– Ziviler Friedensdienst (ZFD)

– Deutscher Hausärzteverband, Berlin

– Schmitz Foundatione, Düsseldorf

– Afghanistan-Schulen e.V.

– Ev. Akademie Rheinland

– Stabsstelle Integration der Bundesstadt Bonn

– Integrationsrat der  der Bundesstadt Bonn

– Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW

– BORDA, Bremen

– Safi Stiftung, Bonn

– Bürgerschaftliches Engagement in Bonn

in Afghanistan

– Ministry of Higher Education, Kabul

– Kabul University

– Kabul Medical University

– Kabul Polytechnic University

– Nangarhar University

– Khost University

– Herat University

– Balkh University

– Kandahar University

– AIMA (Afghanistan Islamic Medical Association), Kabul

– Embassy of Federal Republic Germany, Kabul

– Consulate General of the Federal Republic of Germany, Mazar-e Sharif

– Konrad Adenauer Stiftung, Kabul

– Slovak Agency for International Development Cooperation, Bratislava