Abdul Ghani Khan war ein angesehener Maler und Bildhauer und nach Meinung recht vieler wohl als einer der hervorragendsten Paschtu-Dichter des 20. Jahrhunderts angesehen. Er wurde im Januar 1914 in Utmanzai geboren. Der Ort liegt am Ufer des Jindee, eines Armes des Swat, dort, wo er sich auf die Ebenen von Hashtnaghar ergießt. Damals war der Ort ein ziemlich großes Dorf, heute ist er eine geschäftige bevölkerungsreiche Stadt im Charsadda Thesil des Distrikts Peshawar in der Nordwestgrenzprovinz (NWFP). Die NWFP war 1901 vom Pandschab getrennt worden und war damals ein Chief-Commissionerate von Britisch-Indien.
Sein Vater war Abdul Ghaffar Khan (1890 bis 20. Januar 1988). Er war ein großgewachsener, schlanker, magerer Mann mit Bart. Er war ein bekannter Landbesitzer aus dem Khwazikhel-Clan des Mohammadzai-Stammes und wohnte in Hashtnaghar. Er kam als legendärer Badshah Khan (König Khan) und als Fakhr-i-Afghan (Stolz der Afghanen) durch die Afghan Jirga und die von ihm im September 1929 gegründete Khudai Khidmatgar (Diener Gottes)-Bewegung zu internationalem Ruhm. Bekannt wurde er auch wegen seines unnachgiebigen gewaltfreien Kampfes als Führer der All-India-Kongresspartei gegen die britische Herrschaft im Subkontinent.

Sie können es über den folgenden Link (Amazon) erwerben:

https://amzn.eu/d/8ciZWUV

Nach oben scrollen