Afghanistan Tagung 2021 in Bonn

Afghanistan 2021 – die humanitäre Lage: 23. Oktober 2021, 09:30 bis 15:15 Uhr

Nach der Rückeroberung Afghanistans durch die Taliban und den dramatischen Ereignissen um die Evakuierung von Flüchtigen auf dem Flughafen in Kabul dauert die Not für die einheimische Bevölkerung an.
Hunderttausende Menschen befinden sich weiterhin auf der Flucht, zahlreiche Menschen, insbesondere
Frauen und Kinder, haben unter der ohnehin schon immer schwierigen Versorgungslage zu leiden. Viele
Güter, insbesondere Medizin und medizinisches Gerät, gelangen so gut wie nicht mehr in das krisengeschüttelte Land. Hinzu kommt, dass viel gut ausgebildetes Personal das Land am Hindukusch entweder verlassen hat oder demnächst verlassen wird. Frauen und Anders denkende müssen die Ausgrenzung fürchten, viele von ihnen sehen keine Zukunft mehr in Afghanistan.
Wie gehen die Taliban mit all dem um und wie die internationale Gemeinschaft mit den Taliban?
Afghanistan braucht dringend eine Bewertung der humanitären Lage und noch dringender Hilfe. Mit der Tagung reagieren wir auf die jüngsten Ereignisse.
Wir wollen auf die Situation im Lande nach der Machtübernahme durch die Taliban aufmerksam machen und um Hilfe für die Menschen werben.
Das detaillierte Programm ist in Vorbereitung. Den aktuellen Stand und Informationen zu den Konditionen können Sie jeweils aktuell auf unserer Website abrufen:
www.ev-akademie-rheinland.de
Wir laden herzlich zu dieser Tagung ein!
Jörgen Klußmann, Studienleiter Politik, Evangelische Akademie im Rheinland
Dr Yahya Wardak, 1. Vorsitzender, Afghanic e.V.
Die Veranstaltung ist online und kostenlos.
Anmeldung: martina.steffen@akademie.ekir.de

Mehr info: https://www.ev-akademie-rheinland.de/tagung/online–afghanistan-2021—–die-humanitaere-lage-789

Programm:

 Freitag, 22.Oktober 2021
 9:30 Begrüßung und Einführung
 9:45Zur aktuellen humanitären Lage in Afghanistan
Stefan Recker, CARITAS Kabul 
10:15Wie gestalten sich die Rahmenbedingungen, welche Perspektiven der Hilfe für Afghanistan gibt es nach der Übernahme der Taliban?
Dr. Tilmann J. Röder, angefragt
10:45 Kaffeepause
11:00Was hat sich für die NGO´s verändert?
Andreas Dürr, Humedica
11:30 Können islamische Hilfsorganisation leichter helfen?
N.N. Islamic Relief e.V.
12:00 Mittagspause
13:00Bericht einer Beobachtungsreise im Mai 2021 
Wie gestaltet sich die humanitäre Hilfe konkret – am Beispiel
einer Tagesklinik in Kabul Teil 1
Dr. Yahya Wardak, Afghanic e.V.
13:30Wie gestaltet sich die humanitäre Hilfe konkret – am Beispiel
einer Tagesklinik in Kabul Teil 2
Dr. Freshta Zahiri, Leiterin des Krankenhauses
14:00Zur Lage der Frauen in Afghanistan
Dr. Golalai Safi, Ärztin
14:30Politische Konsequenzen für Afghanistan und den Westen
Zarifa Ghafari, ehemalige Oberbürgermeisterin in der Provinz Wardak 
15:00Zusammenfassung und Ausblick
15:15Ende

Veranstaltungsort: Für die Videokonferenz nutzen wir die Zoom-Software, die Übertragung findet über ein deutsches Data-Center statt.

Praktische Hinweise:
Tagungskosten: Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenfrei.