Tagesklinik Dewanbegi in Kabul: Alle MitarbeiterInnen sind weiterhin vor Ort tätig

Auch in der aktuellen Situation (Ende August 2021) bietet das medizinische Personal der Dewanbegi Klinik am Rande von Kabul weiterhin seine tägliche Arbeit und Angebote an.

Die Tagesklinik Dewanbegi konnte Ende 2016 am Rande von Kabul ihre Tätigkeit aufnehmen. Im Jahr 2020 hat die interdisziplinäre Tagesklinik über 16.000 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt. Fast 90% der täglich ca. 70 PatientInnen sind Frauen und Kinder. Der Grund dafür ist das auf die Bedürfnisse der unmittelbaren Bevölkerung ausgerichtete Angebot der Klinik. Neben den unmittelbaren medizinischen Angeboten werden Impfprogramme, Ernährungsberatung (u.a. Lebensmittelpakete für unterernährte Frauen und Kinder) sowie Beratung für Schwangere angeboten. Die Klinik ist in einem Wohngebiet gelegen, sodass die meisten Frauen ohne männliche Begleitung dorthin kommen können. Mehr als die Hälfte des beschäftigten Klinikpersonals ist weiblich.

Die Spenden werden zu 100% direkt an die Klinik nach Kabul weitergeleitet und an niemanden anderen. Die Klinik und wir werden Ihnen eine detaillierte Aufstellung der Ausgaben liefern, wie wir dies seit vielen Jahren gegenüber fördernden Institutionen handhaben.
Mögliche Spendengelder sollen in den Sozialfonds der Klinik fließen, um die arme Bevölkerung vor Ort zu entlasten und diesen weiterhin eine gute medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Mit diesen Spenden werden keine Vereins- sowie Klinikverwaltungskosten finanziert!

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Afghanic e.V. Justus-von-Liebig-Str. 24, 53121 Bonn, Info@afghanic.de https://www.afghanic.de
Kontoverbindung:    Empfänger: Afghanic e.V., IBAN: DE59 3705 0198 1902 0838 96, Stichwort: Klinik in Kabul 

Dewanbegi Klinik in Kabul, 21. August 2021