Afghanic e.V.

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit organisiert drei Afghanistan-Veranstaltungen in Norddeutschland im Januar 2016

→ Dienstag, den 12. Januar 2016, 19:30 Uhr Central Hotel Kaiserhof Ernst-August Platz 4 Hannover
Ein Jahr nach Ende des ISAF Einsatzes – wie geht es Afghanistan heute? Mehr Info, Programm und Anmeldung

 Mittwoch, 13. Januar 2016 19.00 Uhr Amerikazentrum Hamburg
Deutschlands Rolle in der multipolaren Welt. Ein Jahr nach Ende des ISAF Einsatzes – wie geht es Afghanistan heute? Mehr Info, Programm und Anmeldung

 Donnerstag, 14. Januar 2016 18.00 Uhr Christian-Albrechts-Universität Kiel
Ein Jahr nach Ende des ISAF-Einsatzes. Wie geht es Afghanistan heute? Mehr Info, Programm und Anmeldung

Weiterlesen: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit organisiert drei Afghanistan-Veranstaltungen in...

Im Ausland medizinisch tätig werden

 AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM SEMINAR  im_ausland.jpg

Wege in die Entwicklungs- und Humanitäre Hilfe 

Liebe Interessenten der Entwicklungs- und Humanitären Hilfe,

wir freuen uns, Ihnen das Programm des gemeinsamen Seminars am 9. November in München bekannt zu geben.  Bitte haben Sie Verständnis, wenn sich das Programm in letzter Minute aus organisatorischen Gründen ändern sollte. Auf unserer Internetseite finden Sie immer eine aktuelle Version des Programms. Dort stellen sich auch die Referenten 

 vor, die ihre Erfahrungen im Seminar mit Ihnen teilen werden. Während des Seminars und auch abends beim Get-together wird es reichlich Zeit geben, auf Ihre Fragen einzugehen und Erfahrungen auszutauschen.

Weiterlesen: Im Ausland medizinisch tätig werden

REINBEKER WIRTSCHAFTSKONFERENZ AFGHANISTAN - 2013 -

 REINBEKER WIRTSCHAFTSKONFERENZ AFGHANISTAN

- 2013 -

Leitung der Konferenz
Dr. Najib Karim
Inhaber der Dr. Karim Biotechnologie und Tissue Engineering Consulting

PDF Datei

Welche Zukunft für Afghanistan – Entwicklungsperspektiven nach 2014?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit der Initiative Zukunft für Afghanistan e.V. eine Podiumsdiskussion und Filmvorführung zum Thema
 „Welche Zukunft für Afghanistan – Entwicklungsperspektiven nach 2014?“ 
 am Donnerstag, den 27. September 2012 von 13.00 bis 17.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Stiftung, Haus 2, Konferenzsaal 2, Hiroshimastraße 28 in 10785 Berlin. 
13.00 Uhr Filmvorführung „Generation Kunduz – Der Krieg der Anderen“
 (Im Anschluss Diskussion des Films mit Regisseur und Afghanistan-Korrespondent Martin Gerner) 
  15.30 Uhr Podiumsdiskussion 
„Welche Zukunft für Afghanistan –Entwicklungsperspektiven nach 2014?“

 Begrüßung und Einführung:
 Dr. Peter Struck, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung
 Nadia Fasel, Vorsitzende der Initiative Zukunft für Afghanistan e.V.

 Podiumsdiskussion mit:
 Anwar-ul Haq Ahadi, Minister für Handel und Industrie der Islamischen Republik Afghanistan
 Dr. h.c. Gernot Erler, Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion
 Rainer Glatz, Generalleutnant, Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr 
 Asef Hossaini, Willy Brandt School of Public Policy, Universität Erfurt
 Fawzia Koofi, Mitglied des afghanischen Parlaments, Frauenrechtlerin
 Winfried Nachtwei, Mitglied des Bundestages 1994-2009 

> Moderation: Paul Elmar Jöris, Journalist, WDR

Im Anschluss laden wir Sie herzlich ein, bei einem Empfang die Diskussion weiter zu vertiefen.
 
 Wir würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen und möchten Sie bitten, uns diese bis spätestens 17. September per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder per Fax (030 - 26935-9211) zu bestätigen.
 Jürgen Stetten,  Leiter des Referats Asien und Pazifik der Friedrich-Ebert-Stiftung 
   Nadia Fasel,  Vorsitzende der Initiative,  Zukunft für Afghanistan e.V., www.izaf.de
 Einladungsflyer PDF (1,77 MB)
 

Einladung Herbstkolloquium "Von Kabul bis Kairo"

ich möchte Sie gerne auf das in unserem Haus stattfindende
Herbstkolloquium "Von Kabul nach Kairo" aufmerksam machen. Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Die Frankenakademie befindet sich, verkehrsgünstig und wunderschön
gelegen, in der Nähe von Bamberg. Besuchen Sie uns im Internet unter
www.franken-akademie.de

 Ich würde mich sehr freuen, wenn das Seminarangebot für Sie von
Interesse sein sollte.

Sie können mich gerne auch telefonisch erreichen unter 09571-975027 .
Programm

 Mit freundlichen Grüßen

  Janna Münch
 

Hilfe mit aller Gewalt ?

Hilfe mit aller Gewalt ?

Das Zusammenspiel von Entwicklungshilfe

und Militär in Afghanistan

 

Dienstag, 21. September 2010

18 – 21 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr)
im Berufsförderungwerk (bfw) Dortmund
Hacheneyer Str. 180, 44265 Dortmund

 

Es diskutieren

 Volker Barth, Brigadegeneral,
Stellvertretender Amtschef beim Streitkräfteamt in Bonn

  • Dr. Wolfgang Jamann,
    Generalsekretär des Vorstands der Welthungerhilfe
  • Michael Groschek, MdB,
    Generalsekretär NRWSPD, Mitglied im Verteidigungsausschuss des Bundestages
  • Martin Faller, Oberstleutnant der Reserve,
    Reservistenverband NRW
  • Thomas Sohst, Oberstleutnant,
    Vorsitzender Landesverband West des Deutschen Bundeswehrverbands
  • Moderation: Hans Joachim Schaprian

 Wir laden Sie herzlich zu dieser Diskussion ein.
Gern dürfen Sie die Einladung an weitere Interessierte weiterleiten.

 Eine Anmeldung ist nicht unbedingt erforderlich, würde aber die Planung erleichtern.

Eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! genügt.

Mit freundlichen Grüßen

 Hans Joachim Schaprian

Vorsitzender Arbeitskreis Sicherheitspolitik und Bundeswehr

 

 

Dennis Buchner
----------------------------------------------------
SPD-Landesverband Nordrhein-Westfalen (NRWSPD)
Abteilungsleiter
Parteileben

Kavalleriestr. 16
40213 Düsseldorf


E-Mail: Dennis.Buchner@spd.de

Jetzt Mitglied werden: www.mitmachen.spd.de

PDF Datei

Wegbeschreibung:

Vorstellung der Studie der Heinrich-Böll-Stiftung

Vorstellung der Studie der Heinrich-Böll-Stiftung           

Parliament in the Making

Abgeordnete in Afghanistan-

Konflikte, Kompromisse, Kollaborationen

 

Mo. 06.09.10, 19 Uhr

Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Neuer Jungfernstieg 21, Raum 519, 5. OG

Mit:

Dr. Andrea Fleschenberg  –  Politikwissenschaftlerin, Autorin der Studie

Sanjar Sohai  – Afghanischer Journalist, Chefredakteur der Tageszeitung

     Hasht-e Sobh („Acht Uhr Morgens“)

     Dari mit deutscher Übersetzung

In Afghanistan ist es für Frauen weiterhin sehr schwierig, sich am öffentlichen Leben zu beteiligen. Überfälle, Selbstjustiz und Gerichtsverfahren, die gegen die Menschenrechte und die Rechte der Frauen verstoßen, sind an der Tagesordnung.
Auch im afghanischen Parlament ist die Situation kompliziert. Inwieweit gelingt es den gewählten Repräsentantinnen und Repräsentanten, Alternativen zu den traditionellen Machtstrukturen zu schaffen? Vor welchen Hindernissen stehen sie? Welche Fraktionen oder Netzwerke bilden sie?
Auf der Basis von Interviews, die in den Jahren 2007 und 2008 in Kabul mit männlichen und weiblichen Abgeordneten geführt wurden, untersucht diese Studie die Realitäten der Parlamentsarbeit in Afghanistan. Sie bietet die seltene Gelegenheit, vor allem Einblick in das Selbstbild und die Rolle der Frauen im Parlament zu gewinnen. Von den 91 Parlamentarierinnen der beiden Kammern nahmen 76 an der Studie teil. Die Fragen, die sich auf Bereiche beziehen, in denen ähnliche Interessen zu einer Zusammenarbeit führen könnten, geben besonders wertvolle Hinweise darauf, in welcher Form die parlamentarische Arbeit künftig unterstützt werden könnte.

Auf der Veranstaltung wird die Studie vorgestellt und diskutiert.

 

Moderation:

Julia Scherf  –    Leiterin des Asienreferats der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin

Eine Veranstaltung von

umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. (www.umdenken-boell.de) und

Heinrich-Böll-Stiftung Berlin (www.boell.de)  

 

 

umdenken - Politisches Bildungswerk

Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

Kurze Straße 1

20355 Hamburg

Tel. 040-389 52 70

Fax 040-380 93 62

www.umdenken-boell.de

gemeinsam klüger werden

Aktuelle Seite: Home Seminar Veranstaltungen